Posts

Es werden Posts vom Januar, 2013 angezeigt.

CD-Vorstellung [2] - James Blake „James Blake“

Bild
Es ist nachts - 23:25. Das Bedürfnis nach etwas, das mich jetzt bewegt, ist groß. In meinem warmen Zimmer schweife ich umher, blicke ins Bücherregal, aber nichts vermag mich zu entzücken. Der nächste Halt ist das unsortierte CD-Schränkchen, welches sich direkt neben meinen DVDs, unter denen einige immer noch darauf warten, dass ich sie aus der Plastikfolie befreie, befindet.
Doch nun springt mir ein so schönes Bild eines Covers ins Auge und ich muss einfach zugreifen. James Blakes Debütalbum war eine der großen Entdeckungen 2011. Sowohl Kritiker als auch normale Hörer empfanden ihn als die große Hoffnung am Musikhimmel. Und ich kann ihnen nur beipflichten. Falls ihr euch jetzt wundert, warum es dann bei uns nicht in den Charts war, solltet ihr euch unsere kommerzielle Musiklandschaft anschauen. Eine Qual. Doch lassen wir dieses Thema. Ich rege mich bloß wieder auf. 

Das erste Lied beginnt mit seiner so typischen Gangart, dieser Rhythmus, dieses Gefühl ist von Anfang an so ergreifend. Ma…

CD-Vorstellung [1] - Frank Ocean "Channel Orange"

Bild
Hallo Welt,
wie versprochen stelle ich heute zum ersten Mal eine CD vor. Es handelt sich hierbei um „Channel Orange“ von Frank Ocean. 
Lange Zeit dachte ich, dass R‘n‘B tot sei. Nicht nur dass den meisten bekannteren Künstlern nichts Neues mehr einfiel, sie wurden immer schlechter. Dabei spreche ich von Nicki Minaj oder Chris Brown. Lyrics wie „Don‘t wake me up, up, up, up, up, up...“ sind für unsere feierverrückte, unkritische Jugend ansprechend, jedoch fanden sich die etwas erwachseneren Hörer damit ab, dass es wohl nie wieder Gutes aus diesem Genre zu hören gibt. Zu dieser Klientel zählte ich mich auch.
Doch dann überraschte mich Frank Ocean, Mitglied der Gruppe Odd Future, mit seinem ersten Album „Channel Orange“. Sein vorher auf der Homepage Odd Futures erschienenes Mixtape „Nostalgia Ultra“, das über bekannte Lieder wie „Lost“ von Coldplay eigene Texte legt, war für mich schon ein schwer zu übertreffendes Musikstück. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. 
Der Prozess des Mus…